Ärztinnen und Ärzte in sozialer Verantwortung

 

Unsere gewählten Kandidatinnen und Kandidaten für  den Wahlbezirk Nordbaden 2018

 

In Nordbaden haben wir 12.285 von 114.972 Stimmen (10,7%) und damit 8 von 97 Mandate (8%) erreicht.

Die Wahlbeteiligung lag nur bei 37%. In 2014 hatten wir 20.228 Stimmen von 171.829 erreicht (11,8%).

 

 * Gewählt über Kreisliste


1. Dr. med. Elisabeth Daikeler, * nach dem Studium in Tübingen und Heidelberg bis 1991 in Kliniken in Heidelberg, Wiesloch, Langensteinbach und Karlsruhe. Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, seit 1992 in psychotherapeutischer Praxis selbständig niedergelassen in Karlsruhe. Viele ehrenamtliche Aktivitäten im sozialpsychiatrischen und gerontopsychiatrischen Bereich. 2006-2014 im Vorstand der Bezirksärztekammer Nordbaden 


2. Dr. med. Folkert Fehr, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Status niedergelassen. Funktionen in der Kammer:9er Ausschuß Weiterbildung BezÄK Nordbaden, stellv. Vorsitz; Hochschulausschuß LÄK.Ich kandidiere, weil die Kinder uns Ärztinnen und Ärzte brauchen, die gemäß ihren Bedürfnissen aus- und weitergebildet werden, es Spaß macht, mit unseren Nachfolgerinnen und Nachfolgern gemeinsam zu lernen und in Aus-, Weiter- und Fortbildung die ambulante Grundversorgung die Bedeutung braucht, die sie auch in der Versorgung hat.


3. Dr. med. Andreas Scheffzek, * seit 1992 in Gemeinschaftspraxis niedergelassen als Kinder- und Jugendarzt SP Neuropädiatrie.  Seit 1995 Mitglied der Liste Sprechende Medizin in Nordbaden. In wechselnden Funktionen KV- und Ärztekammerdelegierter seit 1996 Nordbaden, später Baden-Württemberg, 2000 – 2004 Vorstandsmitglied der KV Nordbaden.  Mitglied des Ausschusses Kinder und Jugendliche der Landesärztekammer. Stv. Bezirksobmann der Kinder- und Jugendärzte Heidelberg. Vorstandsmitglied der Ärzteschaft Heidelberg.


4. Dr. med. Thomas Lohmann, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie, Suchtmedizin, Gesundheitsökonom (ebs). Seit 2009 Chefarzt der Klinik für Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie des ZfP Nordschwarzwald. Dozent an der Akademie für Psychotherapie, Pforzheim (afpp). Seit 2014 im Vorstand der Bezirksärztekammer Nordbaden und in mehreren Ausschüssen auf Bezirks- und Landesebene engagiert. Mitgliedschaften DGPM, DGPPN, MB. 


5. Dr. med. Bernhard Greiner, seit 1998 niedergelassen in Heidelberg als Kinder- und Jugendarzt. Mitglied der Vertreterversammlung Nordbaden, Mitglied im Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, Notdienstbeauftragter der Kindernotfallpraxis Heidelberg.

 

 


6. Dr. med. Detlef Lorenzen, Arzt für Allgemeinmedizin und für Psychosomatik und Psychotherapie. Niedergelassen als Hausarzt seit 1979, aktiv in der Liste Sprechende Medizin seit 1996, Mitglied der Vertreterversammlung und diverser Ausschüsse der Bezirks- und Landesärztekammer. Delegierter zum Deutschen Ärztetag. Mitglied im Vorstand der Bezirksärztekammer Nordbaden. Mitgliedschaften: medizinische Ambulanz der Landesaufnahmestelle Heidelberg (PHV), VVPN, mehrere Fachgesellschaften.

 


7. Dr. med. Peta Becker von Rose, FÄ Innere Medizin,  Psychotherapie-Palliativmedizin. Assistentensprecherin Medizinische Klinik Heidelberg. Gründungsmitglied IPPNW/Sektion Heidelberg und Liste Sprechende Medizin. Mitglied VDÄÄ. Vorstandsmitglied Heidelberger Ärzteschaft, Ärztekammer Nordbaden.Tätigkeit mit Germandoctors in Kalkutta und Nairobi. Seit 2016 in leitender Funktion einer Ambulanz für Flüchtlinge.

 

 


 

Ersatzdelegierte

 

Dr. med. Gabriele Löw, Ettlingen
Prof. Dr. med. Matthias Weisbrod, Karlsbad
Dipl.-Biologe Inge Günthner, Mannheim
Dr. med. Claus-Michael Cremer, Mannheim
Dr. med. Julia Patzig, Bruchsal
Dr. med. Petra Heymanns, Karlsruhe
Dr. med. Andrea Schwegler, Karlsruhe
Dr. med. Charlotte Bayer, Ettlingen
Dr. med. Niklas Schurig, Rastatt
Katrin Springer-Georgi, Heidelberg
Dr. med. Birgit Linge-Gentner, Karlsruhe
Dr. med. Michael Schilp, Mannheim
Dr. med. Hanno Heymanns, Karlsruhe
Dr. med. Eva-Elisabeth Mannek-Steinbrenner, Bruchsal
Dr. med. Birgit Bentz, Karlsruhe
Dr. med. Georg Scheer, Mannheim
Dr. med. Margarete Rothers, Heidelberg
Prof. Dr. med. Hans Becker, Heidelberg
Bärbel Schuller-Roma, Heidelberg
Dr. med. Gustav Wirtz, Karlsbad
Dr. med. Elisabeth Haege-Kübler, Mannheim
Silvia Wendy, Ettlingen
Dr. med. Ellen Wülfinghoff, Mannheim
Yvonne Wiefelspütz, Karlsruhe
Dr. med. Andrea Groß, Karlsruhe
Dr. med. Karl Freiberg, Mannheim
Thomas Maier, Ettlingen
Dr. med. Knut Weis, Ladenburg
Dr. med. Beate Fäßler, Karlsruhe
Anna Lasser, Karlsruhe
Dr. med. Antje Ulmer, Karlsruhe
Dr. med. Christel Lindemann, Ettlingen
Dr. med. Hannah Daikeler-Müßler, Bruchsal
Dr. med. Kerstin Stroemer, Heidelberg
Dr. med. Georg-Christian Schauwecker, Mannheim
Manuela Kaeß, Heidelberg
Dr. med. Ulrich Peckolt, Mannheim
Dr. med. Oliver Emmler, Heidelberg
Marlies Banszerus, Karlsbad
Ulrike Schraft, Karlsruhe
Dr. med. Edeltraut Herb, Karlsbad
Dr. med. Ruth Feldhoff, Karlsruhe
Dr. med. Gertrudis Stork, Mannheim
Dr. med. Wolf-Ferdinand Eßer, Ettlingen
Dr. med. Andrea Lugmayer, Karlsruhe
Dr. med. Philip Cronjaeger, Ettlingen
Rolf-Günter Krause, Ettlingen

 


Aktivitäten der Liste Sprechende Medizin

in der letzten Legislaturperiode bis 2018

 

In Nordbaden hat sich die Liste „Sprechende Medizin“ in den vergangenen 5 Jahren wesentlich um die Belange von Ärztinnen und Ärzten gekümmert:

Im Ausschuss Gesundheit der Bezirksärztekammer Nordbaden stellen wir die Hälfte der Mitglieder und haben federführend die „Kollegiale Anonyme Ärztliche Beratung“ (KAAB) ins Leben gerufen. Anonym können sich Ärztinnen und Ärzte bei Krisen und Belastungen für Beratungen kostenlos an Kollegen und Kolleginnen wenden. Um psychosomatische und psychotherapeutische Aspekte des ärztlichen Handelns zu fördern, haben wir die „Fortbildungsreihe Psychosomatik“ initiiert. 

Die Weiterbildung der angehenden Kolleginnen und Kollegen liegt uns am Herzen. Deshalb ist die Liste „Sprechende Medizin“ im Weiterbildungsausschuss der Bezirksärztekammer Nordbaden aktiv und setzt sich für eine qualifizierte Förderung des Nachwuchses ein. 

Im Vorstand der Bezirksärztekammer Nordbaden betonen wir bei unserem Engagement die Gemeinsamkeit aller ärztlich tätigen Kollegen und Kolleginnen. Da in unserer Liste Ärzt*innen aus der Klinik und der Niederlassung mitmachen, sind wir mit beiden Aspekten der Berufsausübung persönlich vertraut. 

Auf der Landesebene bringen wir uns im Ausschuss IT im Gesundheitswesen ein, in dem die zukünftige Einbindung moderner Technologien in die ärztliche Arbeit vorbereitet wird. In Baden-Württemberg finden die Modellversuche statt, über die bundesweit gesprochen wird.  

Ferner wurden Mitglieder der Liste „Sprechende Medizin“ auf Landesebene in die Ausschüsse Medizinische Ausbildung und Hochschule, Suchtmedizin sowie Prävention und Umwelt gewählt.

Die Gemeinsamkeiten mit den psychologisch ausgebildeten Psychotherapeuten, aber auch die ausbildungsbedingten Unterschiede, diskutieren wir auf Landesebene mit Vertretern der Landespsychotherapeutenkammer in einem gemeinsamen Ausschuss.

 

Wir wollen gerne die genannten Projekte und Anliegen auch in der nächsten Legislaturperiode fortsetzen und bitten deshalb um Ihre Stimme.

 

Top